Bei heißen Temperaturen startete am 15.06.2019 der 30. Spreewald-Triathlon. Über die Olympische Distanz war Stefan vom TSV Eisenberg vertreten. Um 12 Uhr begann der Wettkampf mit 2 Runden über je 750m mit kurzem Landgang im schönen Briesensee bei 25 Grad Wassertemperatur (also Neoverbot).

Anschließend ging es zur 42km Radrunde auf relativ wenig befahrenen und landschaftlich sehr schönen Nebenstrassen bei allerdings teils böigem Wind. Aber so gab es wenigstens ab und zu eine leichte Kühlung. Der abschließende Lauf über 10km mit zwei Runden um den Briesensee wurde bei Temperaturen bis 38 Grad im Kiefernwald zur mentalen Herausforderung. Am Ende stand mit 02:44.34h (45. Platz und AK 12.) ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis bei diesem sehr gut und liebevoll organisierten Wettkampf mit unbedingter Teilnahmeempfehlung.

 

     

 

Bild: Klaus Herrmann (Recht: Klaus Herrmann)
Am 15.Juni fand der Triathlon ums Schloß nördlich von Dresden statt. Die Halbdistanz wurde von Klaus in Angriff genommen. 
Die km 1,9 / 87 / 21 klingen weniger spektakulär als die Temperaturen 26 / 33 / 31 Grad. So ist es nicht verwunderlich, dass es auf der Lang- und Halbdistanz wesentlich mehr Abbrecher gab als in anderen Jahren.
 
Klaus,  der 2010 zuletzt in Moritzburg gestartet war, kam wie erwartet nach 6:40 Stunden ins Ziel, Platz 243 gesamt und 39. in der Altersklasse. Die Radstrecke war fast windstill und auf der Laufstrecke gab es mehr Wasser über als in den Kopf. 

Bildergebnis für duathlon jena 2019

Im Rahmen der Saisonvorbereitung stand für Stefan Wachowiak am 05.05.2019 der Duathlon Jena über die Sprint-Distanz mit 5km Laufen, 20km Radfahren und 2,5km Laufen auf dem Programm.

Nach Schneeregen am Vortag startete der Wettkampf bei nun idealem Duathlonwetter. Am Ende stand für ihn eine zufriedenstellende Zeit von 01:10.43h. Die Saison kann so langsam kommen.

Am 26.05.2019 fand der 25. Powertriathlon in Gera statt und damit auch der Einstieg in die Triathlonsaison 2019. Diesmal waren Torsten und Stefan über die Olympische Distanz am Start. Bei besten Bedingungen starteten wir in der ersten Welle über die 1,5km Schwimmen im Hofwiesenbad, 40km Rad über 8 Runden durch die Innenstadt und 10km Laufen in 6 Runden durch den Hofwiesenpark.

Am Ende stand für Torsten eine Zeit von 02:38.50h (Platz 51, AK 8). Für Stefan stoppte die Uhr bei 02:31.5h (Platz 35. AK 8).

      

 

 

Die Harzquerung führt über 51km und 1300hm von Wernigerode nach Nordhausen, am 27.04. fand ihre vierzigste Austragung statt. Viele Höhenmeter durch Wald und Feld und fast keine Straßen sind das Markenzeichen dieses Laufes.
Klaus kam nach 6:36 Stunden ins Ziel, genau eine Minute schneller als bei der letzten Teilnahme 2016.

suchen

© 2019 triathlon-eisenberg. All Rights Reserved.